So bewahrst du dein Smartphone vor dem Kältetod

Der Winter hat Deutschland erreicht und unsere Smartphones haben mit den tiefen Temperaturen zu kämpfen. So kann es passieren, dass dein Handy einfach ausgeht, obwohl es laut Akkuanzeige noch genug Kapazität hat. Kennst du? Dann bist du hier richtig.
Damit du trotz Kälte nicht auf dein Smartphone verzichten musst, haben wir vier wertvolle Tipps für dich, wie du es vor dem plötzlichen Kältetod schützen kannst.

Doch zuerst eine kurze Erklärung, warum Handyakkus bei Kälte so schnell schlapp machen:
Bei Temperaturen unter null verlangsamen sich die chemischen Prozesse im Akku und der Innenwiderstand erhöht sich. Das kann dazu führen, dass die Spannung des Akkus zusammenbricht und das Smartphone schaltet sich aus.


Also was tun, um das vorzeitige Aus des Handy-Akkus zu verhindern?

Tipp 1: Trage dein Smartphone nahe an deinem Körper
Durch die Körperwärme bleibt es warm und der Akku läuft normal weiter. Am besten steckst du es in eine Jackeninnentasche. Auf keinen Fall solltest du es in einem Auto oder einer Handtasche liegen lassen, denn hier kühlt das Smartphone sehr schnell aus.


Tipp 2: Telefoniere mit einem Headset
Bei Minusgraden solltest du keine langen Telefonate mit dem Smartphone am Ohr führen. Behalte es stattdessen in deiner Jackentasche und verwende ein Headset um zu telefonieren. Dein Handy bleibt warm und du kannst deine simfinity Telefon-Flat voll ausnutzen, ohne dass dein Smartphone den Geist aufgibt.


Tipp 3: Habe eine Powerbank dabei
Sollte der Akku deines Smartphones dann doch mal den kalten Temperaturen erliegen, hilft es ein Akkupack dabei zu haben. Vergiss dabei aber nicht auch die Powerbank möglichst warm zu halten, um die volle Kapazität nutzen zu können.


Tipp 4: Langsam aufwärmen
Dein Smartphone ist stark ausgekühlt und hat sich vielleicht bereits abgedreht? Der erste Gedanke: Ab ins Warme und Akku laden. Doch Vorsicht: Gehst du mit dem eiskalten Gerät in einen beheizten Raum, kann es passieren, dass sich Kondensationsfeuchtigkeit bildet, und Feuchtigkeit ist gefährlich für die Elektronik deines Smartphones.
Bring dein Handy deshalb nur langsam wieder auf Raumtemperatur und nutze keinesfalls einen Heizkörper, um es schneller zu erwärmen. Lade deinen Akku erst dann auf, wenn das Smartphone wieder Normaltemperatur erreicht hat.


Und wenn die Tipps zu spät kommen und die Kälte dein Smartphone bereits auf dem Gewissen hat, dann findest du hier deinen neuen Begleiter durch die kalte Jahreszeit.